Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 und 2

Jugendfeuerwehr Holtgast besteht 15 Jahre

Am 1. Oktober 2016 fand im Feuerwehrhaus Holtgast die Abnahme der Jugendflamme 1 und 2 statt. Außerdem wurde im kleinen Rahmen das 15-Jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Holtgast gefeiert. Zu Gast der beiden Anlässe waren unter anderem der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Hans-Georg Hunger, Kreisjugendfeuerwehrwart Friedhelm Tannen, Ortsbrandmeister der Feuerwehr Holtgast Harald Frerichs, Ortsbrandmeister der Feuerwehr Esens Dietmar Maurach, stellvertretender Ortsbrandmeister der Feuerwehr Stedesdorf Andor de Buhr sowie das Wertungsrichter-Team der Kreisjugendfeuerwehr Wittmund unter Führung von Tim Harms. Außerdem waren zahlreiche Eltern, über dessen hohen Beteiligung sich Jugendfeuerwehrwart Hermann Hemken besonders gefreut hatte, der Einladung gefolgt.

Damit die Jugendlichen die Stufe 1 der Jugendflamme verliehen bekommen konnten, mussten sie ihr praktisches und theoretisches Wissen aus dem Feuerwehrwesen unter Beweis stellen. Vieles wurde den jungen Kameradinnen und Kameraden, die zum Teil erst wenige Monate oder Wochen in der Jugendfeuerwehr sind, abverlangt. Es mussten verschiedene Knoten und Stiche gefertigt werden, wasserführende Armaturen mussten erklärt werden. Außerdem mussten sie zeigen, dass sie einen C-Druckschlauch aus- beziehungsweise aufrollen können. Auch die fünf „W-Fragen“, die man beim Absetzen eines Notrufs beachten sollte, wurden abgefragt.
Sowohl die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Stedesdorf, als auch unsere Mädels und Jungs konnten ihr Können eindrucksvoll wiedergeben und somit konnte Gemeindejugendfeuerwehrwart Hermann Hemken allen Bewerben die Jugendflamme 1 an die Uniform der Kids anstecken.

Für die schon etwas erfahreneren Jugendfeuerwehrmitglieder stand die Prüfung für die Jugendflamme 2 an. Damit die Jugendlichen zu dieser Prüfung zugelassen werden können, müssen sie die Jugendflamme 1 bereits erfolgreich bestanden haben. Im Gegensatz zur Jugendflamme 1, in der jeder Bewerber als „einzelner“ antritt, ist bei der Jugendflamme II die Gruppe ausschlaggebend. Zwar waren auch hier die Bewerber zum Teil auf sich allein gestellt, doch sowohl die Einsatzübung mit Bereitsstellung, als auch der Hindernislauf konnte nur in der Gruppe durchgeführt werden. Weiterhin mussten die Prüflinge ein Standrohr setzen und einige Fragen schriftlich beantworten. Abschließend mussten sie noch beweisen, dass sie auch die stabile Seitenlagen beherrschen.
Auch hier konnten Gruppen beider Jugendfeuerwehren mit der Jugendflamme II ausgezeichnet werden.

Im Anschluss wurde zusammen mit den Ehrengästen und den Eltern, die sich von den Leistungen der Kinder beeindruckt zeigten, gegrillt.

Die Betreuerinnen und Betreuer der anderen Jugendfeuerwehren aus Esens und Stedesdorf überreichten Hermann Hemken ein kleines Präsent zum 15-Jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Holtgast.

Bilder vom Pizza-Abend

Error: the communication with Picasa Web Albums didn’t go as expected. Here’s what Picasa Web Albums said:





Error 404 (Not Found)!!1

404. That’s an error.

The requested URL /data/feed/api/user/rene.caspers.rc%40gmail.com/album/6281651999561596849?kind=photo was not found on this server. That’s all we know.

Großzügige T-Shirt Spende von Konrad Mönck

Über eine Spende von 30 T-Shirts durfte sich Jugendfeuerwehrwart Hermann Hemken zusammen mit den Betreuern und den Jugendfeuerwehrmitgliedern freuen. Am Samstag nach der Müllsammelaktion nutzte Konrad Mönck zusammen mit seinem Partner Helmut Rademacher die Gunst der Stunde, um die T-Shirts in Feuerrot an die Jugendfeuerwehr offiziell zu übergeben. Die T-Shirts der Betreuerinnen und Betreuer sind in schickem Dunkelblau. Nun kann sich unsere Jugendfeuerwehr auch an warmen Tagen einheitlich präsentieren.
Auch hier nochmal ein großes Dankeschön an Konrad Mönck und Helmut Rademacher für die großzügige Spende.

Feuerlöscherausbildung mit FARS Brandschutz

Feuerlöscher richtig einsetzen: Dies war das Motto der letzten beiden Übungsabende unserer Jugendfeuerwehr.

Hier haben die Jungs und Mädchen Feuerlöscher genauer unter die Lupe genommen. Kim Ihnen von “FARS Brandschutz” führte durch diese beiden Abende.

Am ersten Übungsabend erklärte er den Jugendlichen welche Feuerlöscher es gibt, wie sie aufgebaut sind und wie man Feuerlöscher wartet. Anschaulich führte Kim Ihnen zusammen mit den interessierten Jugendlichen eine Wartung einiger Feuerlöscher durch. Zum Schluss gab es für die Kids noch eine Hausaufgabe. Sie sollten in der nächsten Woche nach verschiedenen Feuerlöschern bei sich zuhause oder im elterlichen Betrieb ausschau halten.

Am darauffolgenden Dienstag zählten die Jugendlichen auf, an welchen Orten sie Feuerlöscher gesichtet haben. Danach erklärte Kim noch einmal im Schnelldurchlauf den Aufbau der Feuerlöscher. Schließlich sollte es an diesem Abend noch zu einem kleinen Höhepunkt kommen. Die Mädchen und Jungen durften ein kleines Feuer mit dem Feuerlöscher löschen. Dazu hatte Kim Ihnen Feuerlöscher zur Verfügung gestellt. Auch die “Brandstelle” wurde von Kim Ihnen hergerichtet. Dabei handelte sich um eine Brandsimulationsanlage. Hierbei hatte er die ständige Kontrolle über das Geschehen. Die Jugendlichen konnten somit das richtige Vorgehen am Feuer gefahrlos mit dem Feuerlöscher trainieren.

Die Jugendfeuerwehr Holtgast bedankt sich bei Kim Ihnen und “FARS Brandschutz” für diese zwei tollen Übungsabende.
Weitere Infos zu FARS erhaltet ihr unter www.fars-brandschutz.de/
Error: the communication with Picasa Web Albums didn’t go as expected. Here’s what Picasa Web Albums said:





Error 404 (Not Found)!!1

404. That’s an error.

The requested URL /data/feed/api/user/rene.caspers.rc%40gmail.com/album/FARSAbende?kind=photo was not found on this server. That’s all we know.

„Jugendfeuerwehr Holtgast gut drauf“

JAHRESVERSAMMLUNG

Ereignisreiches und lehrreiches Jahr – Tatjana Goldenstein jetzt Jugendsprecherin

Die Repräsentanten der Feuerwehr und Jugendfeuerwehr sowie der Politik loben die große Einsatzbereitschaft der Jugendlichen und der Betreuer.

Ein Bericht von Gerhard Frerichs aus dem Anzeiger für Harlingerland vom 16.01.2016

 

Auch im 15. Jahr seit ihrer Gründung präsentiert sich die Jugendfeuerwehr (JFW) Holtgast als eine feste Größe im Bereich der feuerwehrtechnischen Ausbildung, aber auch als eine starke Gemeinschaft für die gemeinsame Freizeitgestaltung.
Die jungen Floriansjünger stellen sich in den Dienst für die Allgemeinheit und sichern obendrein den Erhalt und die Auffrischung der aktiven Feuerwehren. Dieses wurde bei der jüngsten Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus Holtgast recht deutlich.

 

Allein schon die Anwesenheit von Kreisbrandmeister Frank Gerdes, Samtgemeindebrandmeister Thomas Peters, stellvertretender Ortsbrandmeister Andree Janssen, Kreisjugendfeuerwehrwart Friedhelm Tannen, Tim Harms (JFW Holtriem), Florian Zart und Jens Higgen (JFW Stedesdorf ) als Spitzenvertreter des Feuerwehrwesens sowie Samtgemeindebürgermeister Harald Hinrichs und Ortsbürgermeister Enno Ihnen, Holtgast, auf Seiten der Politik ließ die Mitglieder der JFW Holtgast erfahren, welch hohen und positiven Eindruck ihr kontinuierliches und vielseitiges Engagement auch im zurückliegenden Jahr 2015 hinterlassen hat.

In seinem Jahresbericht ging Jugendfeuerwehrwart Hermann Hemken detailliert auf die 44 Dienste ein, die mit 86 Einsatzstunden „Feuerwehrtechnischer Dienst“ und 61 Stunden „Allgemeine Jugendarbeit“ verbucht wurden.
„Es war für alle Mitglieder und Betreuer ein anstrengendes Jahr, da zusätzlich noch viele weitere Veranstaltungen durchgeführt wurden“, so Hemken. So wurden unter anderem Weihnachtsbäume eingesammelt, der Rettungsdienst Promedica besucht, die Müllsammelaktion tatkräftig unterstützt, das Spielplatzfest mit Aktionsangeboten bereichert und am Schützenfest, an der Festwoche sowie erneut erfolgreich am Kreiszeltlager teilgenommen.

Nicht zuletzt wurde ein ereignisreicher „Jugendfeuerwehrtag“ mit diversen Einsätzen absolviert, der HARLINGER berichtete. Ferner errangen Hilko Emken, Oke Gerdes, Hendrik Hanstein, Nico Hanstein, Jannek Schulz, Stefan Stielfsen, Sören Westerman und Luca Wölk in Oldenburg die Leistungsspange; unterstützt von „Füller“ Martin Schröder.

Von den 21 Jungen und Mädchen, die im Jahr 2015 der JFW angehörten, wurden Hendrik Hanstein, Nico Hanstein, Jannek Schulz, Stefan Stielfsen und Hilko Emken in die Freiwillige Feuerwehr Holtgast überführt. Es gab vier Austritte, denen drei Neuaufnahmen gegenüberstanden. Aktuell sind 15 Mitglieder zu verzeichnen, darunter vier Mädchen. Neun Mitglieder kommen aus der Gemeinde Holtgast und sechs aus Esens. Schon in den nächsten Tagen stoßen vier weitere Jugendliche dazu.

Während Samtgemeindebürgermeister Harald Hinrichs auf die neuen Mannschaftstransportfahrzeuge für Holtgast und Stedesdorf einging, die zu Ostern ausgeliefert werden sollen, lobte Bürgermeister Enno Ihnen die Begeisterung und den Elan, mit denen die Mitglieder der JFW das ganze Jahr über bei der Sache seien. Sein Dank galt auch den Betreuern, die erneut fünf junge Feuerwehrmannanwärter in die aktive Wehr brachten. Stellvertretender Ortsbrandmeister Andree Janssen freute sich, keine Nachwuchssorgen zu haben. Während Hinrichs und Ihnen Geldpräsente übergaben, überreichte Janssen einen ansehnlichen Spendenbetrag von Altersmitglied Otto Menssen. Dieser hatte zur Weihnachtszeit vor einem Esenser Verbrauchermarkt auf seiner Posaune Weihnachts- und volkstümliche Lieder gespielt und dabei um einen Obolus für die Jugendfeuerwehr gebeten.

Gemeindebrandmeister Thomas Peters überbrachte die Grüße der fünf Feuerwehren der Samtgemeinde und lobte insbesondere die neuen Leistungsspangenträger.
Sehr stolz auf die insgesamt 17 Jugendfeuerwehren im Kreisgebiet zeigte sich Kreisbrandmeister Frank Gerdes, der den Dienst der Jugendlichen als „sehr sinnvolle Beschäftigung“ wertete. „Ihr seid eine tolle Gruppe, ihr seid echt gut drauf“, meinte abschließend Kreisjugendfeuerwehrwart Friedhelm Tannen, der das Wirken der Holtgaster über das ganze Jahr verfolgt hat.

Die anwesenden Gäste und Eltern waren nicht nur stolz auf die Mädchen und Jungen, sondern auch auf die Betreuer Hermann Hemken, Thorsten Stielfsen, Anke Andreessen, René Caspers, Christian Frerichs, Mirko Greif, Oliver Hemken und Martin Schröder, die neben der Arbeit in der Jugendfeuerwehr auch noch den „normalen“ Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr leisten.

Abschließend wurde Tatjana Goldenstein zur neuen Jugendsprecherin gewählt. Ihr Stellvertreter ist für ein Jahr Jannik Hanstein.