Im Auftrag des Bürgermeisters unterwegs …

Am ersten Dienstabend nach den Sommerferien waren wir im Auftrag unseres Bürgermeisters Gerhard Frerichs unterwegs.
Auf dem Gelände beim Gemeindezentrum “Haltestelle” wurde die Unterstützung der Mädchen und Jungs unserer Jugendfeuerwehr benötigt.
Auf dem Platz vor der Haltestelle wurde der ehemalige Weg, der an den Obstbäumen vorbeiführte, umgegraben. Die Aufgabe der Jugendfeuerwehr war es nun, diese vom Unkraut zu entfernen. Mit Harke, Spaten und vielen fleißigen Händen war dieses schnell erledigt. Anschließend wurde eine Löschübung gefahren, mit dem Ziel die ausgebrachte Saat zu bewässern.

Am darauffolgenden Samstag stand auch nochmals die Kinderfeuerwehr Holtgast parat um zu bewässern. 

Kurzbericht Jahreshauptversammlung

Zur Jahresdienstversammlung der Jugendfeuerwehr Holtgast am Dienstag, den 09.01.2018 konnte Jugendfeuerwehrwart Hermann Hemken neben den Mitgliedern, ihren Betreuern und Eltern viele Gäste aus Rat und Verwaltung sowie aus dem Feuerwehrwesen begrüßen.

In seinem Jahresbericht ging Hemken auf die wichtigsten Themen und Ereignisse ein welche die Jugendfeuerwehr bewegte.
Aus 20 Mitgliedern d.h. 13 Jungen und 7 Mädchen besteht die heutige Jugendfeuerwehr, alle sind mit viel Ehrgeiz und Begeisterung bei der Sache. Um Nachwuchs braucht sich die aktive Feuerwehr Holtgast keine Sorgen machen, insbesondere ist mit der Gründung einer Kinderfeuerwehr am 01.10.2017 nicht nur ein Highlight am Standort geschaffen worden sondern die potentielle Nachwuchsförderung der Jugendfeuerwehr aufgestellt.

Innerhalb 2017 gab es einen Austritt zu verzeichnen, gegenüber steht mit Ina Willms aber auch eine Neuaufnahme in die Jugendfeuerwehr.

Die Dienstbeteiligung wird vom Jugendwart und den Betreuern als sehr gut bezeichnet, es wurden 45 Dienste durchgeführt, das sind 122 Gruppenstunden wiederum aufgeteilt in 74 Std. feuerwehrtechnische Ausbildung und 48 Std. allgemeine Jugendarbeit.

Es stand aber nicht nur feuerwehrtechnischen Ausbildung auf dem Programm es wurden auch viele weitere Aktivitäten unternommen und Veranstaltungen innerhalb des zurückliegenden Jahres durchgeführt oder besucht, als Auszug seien an dieser Stelle genannt:
– Die alljährliche Weihnachtsbaum- Sammelaktion zusammen mit der Jugendfeuerwehr
Stedesdorf und Esens.
– Eine Jahresdienstversammlung mit anschließender Übergabe eines neuen MTF
(Mannschaftstransportfahrzeug)
– Die Teilnahme am Jugendfeuerwehr- Gemeindezeltlager in Ochtersum.
– Umzug beim Schützenfest in Esens, JF- König wurde Lukas Heyen.
– Die Holtgaster Feuerwehrtage mit Hamburger- Verkauf durch die Jugendfeuerwehr.
– Ein Jugendfeuerwehr- Aktionstag mit Übernachtung im Feuerwehrhaus.
– Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Holtgast.
– Zum Jahresabschluss die gemeinsame Weihnachtsfeier Jugend- & Kinderfeuerwehr im
Indor- Spielpark “Klabautermann”

Viel Lob vermittelten die Gäste aus Rat und Verwaltung sowie aus dem Feuerwehrwesen in ihren Ansprachen:
– Stellv. Samtgemeindebürgermeister Hans Hunger
– Bürgermeister Gerhard Frerichs
– Ortsbrandmeister Andree Janßen
– Samtgemeindebrandmeister Thomas Peters
– Kreisbrandmeister Frank Gerdes
– Stellv. Kreis-Jugendfeuerwehrwart Oliver Hemken

Bei den alljährlichen Wahlen wurden zwei Amtszeiten verlängert: Tatjana Goldenstein wurde zur Jugendsprecherin und Imko Schulz zu ihrem Stellvertreter jeweils wieder gewählt.

Der Kassenwart Christian Frerichs bedankte sich für div. Geld- und Sachspenden welche die Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr im zurückliegenden Jahr wieder unterstützt haben.

Zum Schluss der Veranstaltung bedankte sich Hemken bei Rat und Verwaltung für die Unterstützung und bereitgestellten Mittel. Besonderen Dank richtet er an die Samtgemeinde Esens welche nach der zurückliegenden Astbestkontaminierung des Feuerwehrhauses und damit verbundenen entsorgten von Jugendfeuerwehrgerätschaften auch bereits viele Ersatzbeschaffungen getätigt hat.
Eine funktionierende Jugendfeuerwehr ist nur mit engagierten Betreuern möglich, das Betreuer- Amt wurde von Rene Capers (stellv. Jugendwart), Anke Andreessen, Yvonne Caspers, Christian Frerichs, Oliver Hemken, Nico Hanstein, Hilko Emken und Martin Schröder ausgeführt.

Text und Bilder
09-01-2017, Schriftführer Holger Frost

Jugendfeuerwehr blickt auf Gruppenstunden zurück

JAHRESDIENSTVERSAMMLUNG

Bericht aus dem Anzeiger für Harlingerland vom 14. Januar 2017
Bild Holger Frost, Text Holger Frost, Klaus Händel
Stellvertretender Kreisbrandmeister und Bürgermeister loben Engagement

Auf ein arbeitsreiches Jahr blickte Jugendfeuerwehrwart Hermann Hemken während der Jahresdienstversammlung der Jugendfeuerwehr Holtgast zurück. Diese hat nicht nur für die aktiven Kameraden, sondern auch bei den Vertretern aus Politik und Verwaltung einen hohen Stellenwert. Neben den Jugendlichen nahmen auch Eltern, der stellvertretende Kreisbrandmeister Erwin Reiners, Gemeindebrandmeister Thomas Peters, Samtgemeindebürgermeister Harald Hinrichs sowie Holtgasts Bürgermeister Gerhard Frerichs an der Versammlung teil. Sie alle lobten das hohe Engagement der Jugendlichen. Sie seien mit großem Interesse und Eifer bei der Sache.

Den Jahresbericht hielt Jugendfeuerwehrwart Hermann Hemken. Wie Pressewart Holger Frost dazu mitteilt, hat die Jugendfeuerwehr Holtgast zurzeit 14 Mitglieder, neun Jungen und fünf Mädchen. In 2016 gab es keine Austritte, hingegen konnten drei Mitglieder in die aktive Feuerwehr wechseln: Sören Westermann (Feuerwehr Holtgast) sowie Oke Gerdes und Luca Wölk (Esens). Ferner wechselten fünf Jugendliche zum 1. Oktober in die neu gegründete Jugendfeuerwehr Esens: Tobias Deskowski, Tim-Ole Hübner, Wilko König, Leonie Müller und Tino Wölk.
Dem gegenüber stehen sieben Neuaufnahmen: Thorge Fischer, Fynn Janßen, Marie-Luisa Janssen, Imko Schulz, Gerko Struck, Neels Ennen und Rieke Vissering.

Gemeinsam haben sie 44 Dienste mit insgesamt 120 Gruppenstunden, aufgeteilt in 63 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 57 Stunden allgemeine Jugendarbeit, absolviert.
Neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung wurden viele Veranstaltungen organisiert beziehungsweise besucht: Zu den Highlights gehörten das Bezirkszeltlager der ostfriesischen Feuerwehren in Tannenhausen, die Teilnahme am Schützenfest in Esens (Königin wurde Marie Janssen), die Holtgaster Feuerwehrtage mit Gyrosverkauf durch die Jugendfeuerwehr, die Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 und 2 in Holtgast, Besuch der Polizeistation Wittmund, der Weihnachtsmarkt in Holtgast sowie zum Jahresabschluss die Weihnachtsfeier und das Schwimmen in der Nordseetherme.

Hermann Hemken bedankte sich im Namen der Jugendabteilung bei Räten und Verwaltung für die Unterstützung und die bereitgestellten Mittel. Besonderen Dank richtete er an seinen bisherigen Stellvertreter Thorsten Stielfsen sowie an die Betreuer der Jugendfeuerwehr: Anke Andreessen,
René Caspers, Christian Frerichs, Mirco Greif, Oliver Hemken, Nico Hanstein, Hilko Emken und Martin Schröder.
Den Posten des stellvertretenden Jugendwartes übernimmt nun René Caspers. Tatjana Goldenstein wurde zur Jugendsprecherin wieder gewählt, Imko Schulz zu ihrem Stellvertreter.

Weihnachtsfeier bei der Jugendfeuerwehr

Alle Jahre wieder ….
Die diesjährige Weihnachtsfeier unserer Jugendfeuerwehr fand am vergangenen Samstag statt. Unsere Jungs und Mädels starteten am Samstag Mittag in Richtung Bensersiel. In der Nordseetherme Bensersiel konnte sich die Jugendlichen dann zusammen mit den Betreuern stundenlang austoben.
Zurück im Feuerwehrhaus stand dann auch schon der nächste Programmpunkt an. Wie in jedem Jahr wurden vor dem Essen gemeinschaftlich Weihnachtslieder gesungen.
Zum Essen wurden dann auch einige Kameraden der aktiven Abteilung Freiwillige Feuerwehr Holtgast, die uns in diesem Jahr tatkräftig unterstützt haben eingeladen. Außerdem durfte sich auch Kim David Ihnen von FARS Brandschutz, der zu Beginn des Jahres zwei Unterrichtsstunden übernommen hatte, über eine Einladung freuen. Auch die Kameraden, die im August die Drehleiter vorgestellt hatten, sind zum Essen eingeladen worden.

Zum Abschluss gab es für unsere Mädchen und Jungen ein kleines Präsent. Für künftige sportliche Aktivitäten konnten sich die Nachwuchskräfte über einen Turnbeutel freuen, der natürlich noch mit weiteren Kleinigkeiten gefüllt war.

Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an alle, die uns in diesem Jahr unter die Arme gegriffen haben!

Abnahme der Jugendflamme Stufe 1 und 2

Jugendfeuerwehr Holtgast besteht 15 Jahre

Am 1. Oktober 2016 fand im Feuerwehrhaus Holtgast die Abnahme der Jugendflamme 1 und 2 statt. Außerdem wurde im kleinen Rahmen das 15-Jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Holtgast gefeiert. Zu Gast der beiden Anlässe waren unter anderem der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Hans-Georg Hunger, Kreisjugendfeuerwehrwart Friedhelm Tannen, Ortsbrandmeister der Feuerwehr Holtgast Harald Frerichs, Ortsbrandmeister der Feuerwehr Esens Dietmar Maurach, stellvertretender Ortsbrandmeister der Feuerwehr Stedesdorf Andor de Buhr sowie das Wertungsrichter-Team der Kreisjugendfeuerwehr Wittmund unter Führung von Tim Harms. Außerdem waren zahlreiche Eltern, über dessen hohen Beteiligung sich Jugendfeuerwehrwart Hermann Hemken besonders gefreut hatte, der Einladung gefolgt.

Damit die Jugendlichen die Stufe 1 der Jugendflamme verliehen bekommen konnten, mussten sie ihr praktisches und theoretisches Wissen aus dem Feuerwehrwesen unter Beweis stellen. Vieles wurde den jungen Kameradinnen und Kameraden, die zum Teil erst wenige Monate oder Wochen in der Jugendfeuerwehr sind, abverlangt. Es mussten verschiedene Knoten und Stiche gefertigt werden, wasserführende Armaturen mussten erklärt werden. Außerdem mussten sie zeigen, dass sie einen C-Druckschlauch aus- beziehungsweise aufrollen können. Auch die fünf „W-Fragen“, die man beim Absetzen eines Notrufs beachten sollte, wurden abgefragt.
Sowohl die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Stedesdorf, als auch unsere Mädels und Jungs konnten ihr Können eindrucksvoll wiedergeben und somit konnte Gemeindejugendfeuerwehrwart Hermann Hemken allen Bewerben die Jugendflamme 1 an die Uniform der Kids anstecken.

Für die schon etwas erfahreneren Jugendfeuerwehrmitglieder stand die Prüfung für die Jugendflamme 2 an. Damit die Jugendlichen zu dieser Prüfung zugelassen werden können, müssen sie die Jugendflamme 1 bereits erfolgreich bestanden haben. Im Gegensatz zur Jugendflamme 1, in der jeder Bewerber als „einzelner“ antritt, ist bei der Jugendflamme II die Gruppe ausschlaggebend. Zwar waren auch hier die Bewerber zum Teil auf sich allein gestellt, doch sowohl die Einsatzübung mit Bereitsstellung, als auch der Hindernislauf konnte nur in der Gruppe durchgeführt werden. Weiterhin mussten die Prüflinge ein Standrohr setzen und einige Fragen schriftlich beantworten. Abschließend mussten sie noch beweisen, dass sie auch die stabile Seitenlagen beherrschen.
Auch hier konnten Gruppen beider Jugendfeuerwehren mit der Jugendflamme II ausgezeichnet werden.

Im Anschluss wurde zusammen mit den Ehrengästen und den Eltern, die sich von den Leistungen der Kinder beeindruckt zeigten, gegrillt.

Die Betreuerinnen und Betreuer der anderen Jugendfeuerwehren aus Esens und Stedesdorf überreichten Hermann Hemken ein kleines Präsent zum 15-Jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Holtgast.