Kreiszeltlager in Stedesdorf

Holtgaster Jugendwehr räumt richtig ab

Bericht aus dem Anzeiger für Harlingerland vom 02.07.2018, Bild und Text Gerhard Frerichs

ZELTLAGER – Gesamtsieger der Jugendfeuerwehren in Stedesdorf mit vier von fünf Einzelsiegen

Bei der Siegerehrung in Stedesdorf belegte die Jugendfeuerwehr Holtgast (Mitte) den ersten Platz; gefolgt von der Jugendfeuerwehr Burhafe (links) und der Jugendfeuerwehr aus Ardorf. BILD: Gerhard Frerichs

Bei der Siegerehrung in Stedesdorf belegte die Jugendfeuerwehr Holtgast (Mitte) den ersten Platz; gefolgt von der Jugendfeuerwehr Burhafe (links) und der Jugendfeuerwehr aus Ardorf. BILD: Gerhard Frerichs

Ein dickes Lob gab es für die Küche des Versorgungszuges und des Bautrupps

STEDESDORF. (gfh) Das fünftägige Zeltlager der 16 Jugendfeuerwehren im Landkreis Wittmund mit weiteren Gästegruppen und seinen 320 Teilnehmern fand am Sonntag nach dem gemeinsamen Brunchen seinen glänzenden Abschluss. Bei der Preisverteilung am Sonnabend gingen fünf der sechs Siegerpokale an die Jugendfeuerwehr aus Holtgast, die sich auch als Gesamtsieger feiern lassen konnten.

Friedhelm Tannen, Kreisjugendfeuerwehrwart und zugleich Lagerleiter, fand bei der Abschlussfeier des Zeltlagers der Jugendfeuerwehren, der Jugendrotkreuzler und der DLRG-Jugend aus Esens ausschließlich positive Worte. Bei bestem Wetter vergingen die Tage auf dem bestens vorbereiteten Areal des Dorfplatzes in Stedesdorf wie im Fluge. Dafür sorgten auch die abwechslungsreichen Wertungsspiele und das Rahmenprogramm.

Einen tosenden Beifall erhielt das Küchenteam des Versorgungszuges Holtgast, das sich mit Heiko Arjans, Jörg Gerdes, Thorsten Stielfsen, Anke Andreessen, Jan Andreessen, Jens Andreessen, Ewald Andreessen, Manuel Schelp, Martin Schröder und Hendrik Hanstein an all den Tagen für die Vollverpflegung der Jugendgruppen und ihrer Betreuer und Gäste einsetzte. Einen großen Beifall erhielten auch Heinz Janssen, Heino Rieken, Hans-Hinrich Sjuts, Jörg Eilts, Werner Eden sowie Jan Behrends, die zusammen als „Bautrupp des Landkreises“ um sämtliche technischen Angelegenheiten kümmerten.

Kreisbrandmeister Frank Gerdes, der gemeinsam mit Bürgermeister Gerhard Frerichs, Holtgast, als Ehrengast begrüßt werden konnte, vergaß in seiner Ansprache nicht, sich bei den ehrenamtlich tätigen Betreuern zu bedanken, die einige Urlaubstage geopfert haben, um den Jugendfeuerwehrleuten das Zeltlager zu ermöglichen. Oliver Hemken, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart, und Marco Janssen (Fachbereich Spiele) nahmen dann im Atrium des Dorfplatzes die Siegerehrung der Wertungsspiele und weiterer Wettkämpfe durch. Die nachfolgend genannten Teams erlangten hochwertige Pokale, gestiftet durch die Samtgemeinde Esens:

Völkerball: 1. Holtgast, 2. Ochtersum, 3. Esens.

Brennball: 1. Holtgast, 2. Burhafe, 3. Stedesdorf.

Nachtmarsch: 1. Holtgast, 2. Stedesdorf, 3. Reepsholt-Wiesede.

Wasserspiele: 1. Burhafe, 2. Stedesdorf, 3. Horsten.

Quiz: 1. Holtgast, 2. Ardorf, 3. Leerhafe.

Somit errangen die 19 Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehr Holtgast auch den mächtigen Pokal des Gesamtsiegers dieser Zeltlagerspiele, gefolgt von den Teams der Jugendfeuerwehr Burhafe und der Jugendfeuerwehr Ardorf.

Nach der Prämierung des Mottotages „Macht doch was ihr wollt“ und dem XXL-Kickerurnier, hatte sich das Jugendforum noch weitere Spiele für die Betreuer ausgedacht sowie eine Disco für alle organisiert.

Nach dem Aufräumen und gemeinsamen Essen traten die 18 Jugendgruppen gestern Mittag ihren Heimweg an.