Kurzbericht Jahreshauptversammlung

Zur Jahresdienstversammlung der Jugendfeuerwehr Holtgast am Dienstag, den 09.01.2018 konnte Jugendfeuerwehrwart Hermann Hemken neben den Mitgliedern, ihren Betreuern und Eltern viele Gäste aus Rat und Verwaltung sowie aus dem Feuerwehrwesen begrüßen.

In seinem Jahresbericht ging Hemken auf die wichtigsten Themen und Ereignisse ein welche die Jugendfeuerwehr bewegte.
Aus 20 Mitgliedern d.h. 13 Jungen und 7 Mädchen besteht die heutige Jugendfeuerwehr, alle sind mit viel Ehrgeiz und Begeisterung bei der Sache. Um Nachwuchs braucht sich die aktive Feuerwehr Holtgast keine Sorgen machen, insbesondere ist mit der Gründung einer Kinderfeuerwehr am 01.10.2017 nicht nur ein Highlight am Standort geschaffen worden sondern die potentielle Nachwuchsförderung der Jugendfeuerwehr aufgestellt.

Innerhalb 2017 gab es einen Austritt zu verzeichnen, gegenüber steht mit Ina Willms aber auch eine Neuaufnahme in die Jugendfeuerwehr.

Die Dienstbeteiligung wird vom Jugendwart und den Betreuern als sehr gut bezeichnet, es wurden 45 Dienste durchgeführt, das sind 122 Gruppenstunden wiederum aufgeteilt in 74 Std. feuerwehrtechnische Ausbildung und 48 Std. allgemeine Jugendarbeit.

Es stand aber nicht nur feuerwehrtechnischen Ausbildung auf dem Programm es wurden auch viele weitere Aktivitäten unternommen und Veranstaltungen innerhalb des zurückliegenden Jahres durchgeführt oder besucht, als Auszug seien an dieser Stelle genannt:
– Die alljährliche Weihnachtsbaum- Sammelaktion zusammen mit der Jugendfeuerwehr
Stedesdorf und Esens.
– Eine Jahresdienstversammlung mit anschließender Übergabe eines neuen MTF
(Mannschaftstransportfahrzeug)
– Die Teilnahme am Jugendfeuerwehr- Gemeindezeltlager in Ochtersum.
– Umzug beim Schützenfest in Esens, JF- König wurde Lukas Heyen.
– Die Holtgaster Feuerwehrtage mit Hamburger- Verkauf durch die Jugendfeuerwehr.
– Ein Jugendfeuerwehr- Aktionstag mit Übernachtung im Feuerwehrhaus.
– Teilnahme am Weihnachtsmarkt in Holtgast.
– Zum Jahresabschluss die gemeinsame Weihnachtsfeier Jugend- & Kinderfeuerwehr im
Indor- Spielpark “Klabautermann”

Viel Lob vermittelten die Gäste aus Rat und Verwaltung sowie aus dem Feuerwehrwesen in ihren Ansprachen:
– Stellv. Samtgemeindebürgermeister Hans Hunger
– Bürgermeister Gerhard Frerichs
– Ortsbrandmeister Andree Janßen
– Samtgemeindebrandmeister Thomas Peters
– Kreisbrandmeister Frank Gerdes
– Stellv. Kreis-Jugendfeuerwehrwart Oliver Hemken

Bei den alljährlichen Wahlen wurden zwei Amtszeiten verlängert: Tatjana Goldenstein wurde zur Jugendsprecherin und Imko Schulz zu ihrem Stellvertreter jeweils wieder gewählt.

Der Kassenwart Christian Frerichs bedankte sich für div. Geld- und Sachspenden welche die Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr im zurückliegenden Jahr wieder unterstützt haben.

Zum Schluss der Veranstaltung bedankte sich Hemken bei Rat und Verwaltung für die Unterstützung und bereitgestellten Mittel. Besonderen Dank richtet er an die Samtgemeinde Esens welche nach der zurückliegenden Astbestkontaminierung des Feuerwehrhauses und damit verbundenen entsorgten von Jugendfeuerwehrgerätschaften auch bereits viele Ersatzbeschaffungen getätigt hat.
Eine funktionierende Jugendfeuerwehr ist nur mit engagierten Betreuern möglich, das Betreuer- Amt wurde von Rene Capers (stellv. Jugendwart), Anke Andreessen, Yvonne Caspers, Christian Frerichs, Oliver Hemken, Nico Hanstein, Hilko Emken und Martin Schröder ausgeführt.

Text und Bilder
09-01-2017, Schriftführer Holger Frost