Holtgaster Nachwuchswehr wurde nicht langweilig

Bericht aus dem Anzeiger für Harlingerland vom 21. Januar 2014:
Bild und Text Dieter Schuster.

Kinder und Jugendliche absolvierten 52 Dienste – Zerstörtes Zelt wird wieder ersetzt

Zur Jahresdienstversammlung der Jugendfeuerwehr Holtgast begrüßte Jugendfeuerwehrwart Hermann Hemken neben Mitglieder und Eltern zahlreiche Gäste, darunter Samtgemeindebürgermeister Jürgen Buß, Kreisbrandmeister Johann Folkerts sowie Kreisjugendfeuerwehrwart Friedhelm Tannen. In der Jugendfeuerwehr Holtgast versehen 18 Mitglieder aus den Gemeinden Holtgast (zwölf ), Holtgast/Fulkum (zwei) und Esens (vier) mit Ehrgeiz und Begeisterung ihren Dienst. Die Dienstbeteiligung bei der Jugendfeuerwehr ist gut. Es wurden 52 Dienste absolviert – davon 95 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und 51 Stunden allgemeine Jugendarbeit. Neben dem „normalen“ Feuerwehrdienst berichtete Hermann Hemken von weiteren Aktivitäten wie Weihnachtsbaumsammelaktion, Besuch der Leitstelle Wittmund, Teilnahme am Schützenfest in Esens (König wurde Luca Wölk), Festwoche in Holtgast, Tag der offenen Tür bei der EWE, Besuch des Bezirk Zeltlagers in Aurich, Besichtigung der Fa. Enercon und deren Windmühle in Westerholt, Übergabe Spende der EWE in Holtgast und einiges mehr sowie zum Jahresabschluss ein Besuch im Klabautermann in Esens mit anschließendem Essen im Feuerwehrhaus. Einen Höhepunkt bildete die Teilnahme an der Leistungsspange in Westerholt, bei dem die Mitglieder Sören Ammen, Eike Janssen, Jendrik Janssen, Martin Schröder, Henning Schmitz, Niko Wölk mit Erfolg abgeschlossen haben.

An den Sitzungen auf Kreis- und Gemeindeebene wurde ebenfalls teilgenommen. Thorsten Stielfsen hat an einem Lehrgang „Leitereiner Jugendabteilung“ ander Landesfeuerwehrschule in Loy teilgenommen. Anke Andressen ist seit August 2013 als Betreuerin eingesetzt.

Samtgemeindebürgermeister Jürgen Buß bedankte sich bei den Kindern und den Betreuern für ihre tolle Arbeit und wünschte ihnen weiterhin viel Freude in der Feuerwehr. Er freut sich darüber, dass alle mit viel Begeisterung und Ehrgeiz dabei sind, um anschließend ihren Dienst in der „aktiven Feuerwehr“ übernehmen zu können. Der stellvertretende Samtgemeindebrandmeister Heiner Goldenstein bedankte sich auch im Namen von Holtgast Bürgermeister Enno Ihnen sowie von Gemeindebrandmeister Thomas Peters bei den Mitgliedern für Ihre geleistete Arbeit. Ortsbrandmeister Harald Frerichs berichtete vom Sturm am 27. Juli, als das Zelt der Jugendfeuerwehr komplett zerstört wurde. Er teilte aber mit, dass dieses Jahr ein neues Zelt angeschafft werden kann. Frerichs dankte dem Jugendwart und Betreuern für ihre geleistete Arbeit. Kreisjugendfeuerwehrwart Friedhelm Tannen berichtet von aktuell uber 275 Mitgliedern in den 16 Jugendfeuerwehren. Er stellte heraus, das viel Werbung gemacht werden muss, um weitere Mitglieder in den Jugendfeuerwehren aufzunehmen. Das fördernde Mitglied Otto Menssen freute sich über die tolle Truppe der Jugendfeuerwehr und übergab dem Jugendfeuerwehrwart Hermann Hemken eine kleine private Spende.

Zum Abschluss richtete Hermann Hemken einen besonderen Dank an seinen Stellvertreter Thorsten Stielfsen sowie an die Betreuer Anke Andreesen Rene Blindow, Rene Caspers, Yvonne Caspers, Christian Frerichs, Mirco Greif und Alexander Windt.