JF- Jahresdienstversammlung

Bei der Jugendfeuerwehr gab es 2012  2 Austritte und 4 Neuaufnahmen. Die Neuaufnahmen sind: Oke Gerdes und Luca Wölk aus Esens sowie Lennart Kelsch und Hanke Stöhr aus Holtgast.

Die Dienstbeteiligung ist als gut zu bezeichnen, es wurden 42 Dienste durchgeführt (64 Std. feuerwehrtechnische Ausbildung, 35 Std. allgemeine Jugendarbeit).

Neben dem “normalen” Feuerwehrdienst  nennt Hermann Hemken folgende Aktivitäten aus 2012: Weihnachtsbaum- Sammelaktion, Müllsammelaktion (Frühjaresputz), das Spielplatzfest in Holtgast, die Teilnahme am Schützenfest in Esens: König wurde Jannek Schulz, Grillen & Eisessen sowie zum Jahresabschluss: Bowling in Aurich. Als Highlight ist die Teilnahme am Kreiszeltlager in Stedesdorf unter teilweise sportlichen Wetterbedingungen zu nennen.

An Motivation mangelt es nicht, an einem Erste- Hilfe Lehrgang nahmen die Jugendfeuerwehrmitglieder Mirco Greif, Sören Ammen, Martin Schröder, Tim Schuster, Stefan Stielfsen und Nico Wölk auf freiwilliger Basis teil.

Bei den kürzlich ausgeführten Wahlen wurde Martin Schröder zum Jugendsprecher wieder gewählt, zu seinem Stellvertreter wurde Nico Wölk gewählt.

In 2012 nahmen die JF- Betreuer Rene Caspers und Rene Blindow an einem Jugendfeuerwehr- Einstiegslehrgang für Betreuer teil.

Rolf Gerdes ist nach mehrjähriger guter Jugendarbeit als Betreuer leider ausgeschieden, Mirco Greif ist als Betreuer neu eingestiegen.

 Ansprachen der Gäste:

Samtgemeindebürgermeister Jürgen Buss übermittelt Grüße von Rat und Verwaltung der Samtgemeinde.  Buss hebt hervor das die Jugendlichen nicht nur aus Holtgast sondern aus den unterschiedlichen Gemeinden kommen. Die Entscheidung eine “Jugendfeuerwehr Holtgast” und “Jugendfeuerwehr Stedesdorf” zu gründen war eine richtige Entscheidung.

Bürgermeister Enno Ihnen überbringt die Grüße des Gemeinderates, er lobt die Aktion „Weihnachtsbaum- Sammelaktion“ die nicht nur im Gemeidegebiet sondern die sich in 2012 auch schon um 3 Abgabe- Stationen in Esens ausgeweitet hat. Die Übergabe des Fördergeldes von der Gemeinde Holtgast an die Jugendfeuerwehr ist fester Bestandteil der Versammlung.

Ortsbrandmeister Harald Frerichs begrüßt die Anwesenden und erläutert das das Kreiszeltlager in Stedesdorf, unter anderem mit einer Wetterbedingten Übernachtung in der Sporthalle, sicher für die Jugendlichen ein Highlight war. Frerichs dankt dem Jugendwart und Betreuern für die geleistete Jugendarbeit.

Stellv. Samtgemeindebrandmeister Heiner Goldenstein sendet Grüße von allen Feuerwehren der Samtgemeinde Esens. Goldenstein stellt fest das bei allen Jugendfeuerwehr- Veranstaltungen das “Essen” nicht zu kurz kommt. Der gute Zusammenhalt auch über die Gemeindegrenzen hinaus, unter anderem zwischen der JF- Holtgast und JF- Stedesdorf wird von Goldenstein betont.

Kreisjugendfeuerwehrwart Friedhelm Tannen sendet Grüße von allen Jugendfeuerwehren des Landkreises Wittmund. Er berichtet von aktuell über 275 Mitgliedern in den 16 Jugendfeuerwehren. Tannen stellt heraus das Jugendwart Hermann Hemken für sein langjähriges Engagement als Jugendwart vor kurzem die “Ehrennadel der niedersächsischen Jugendfeuerwehren” erhalten hat.

Kreisbrandmeister Johann Folkerts erläutert das Feuerwehren ohne Jugendfeuerwehr in Zukunft augrund des demografischen Wandels Probleme bekommen werden. Die 16 Jugendfeuerwehren im Landkreis Wittmund sorgen für Nachwuchskräfte. Folkerts wünscht den JF- Mitgliedern viel Spaß und eine gute Kameradschaft in 2013.

Zum Schluss bedankt sich Hermann Hemken bei Rat und Verwaltung für die bereitgestellten Mittel. Besonderen Dank richtet er an seinen Stellvertreter Thorsten Stielfsen sowie an die Betreuer der Jugendfeuerwehr: Rene Blindow, Rene Caspers, Yvonne Caspers, Christian Frerichs, Rolf Gerdes, Mirco Greif, Alexander Windt und Sebastian Windt.